14. Vereinsmeisterschaft 2018 des TV Ransbach

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Klettern
TerminSamstag, 10. November 2018, Start 11:00 Uhr
OrtTurnhalle TV Ransbach, Auf dem Haidchen, 56235 Ransbach-Baumbach
VeranstalterKlettergruppe Turnverein Ransbach
AnsprechpartnerBritta Hilpert, Tel.: 01573/1709715
MeldungAnmeldungen per Mail an: janina.praass@tv-ransbach.de unter Angabe von Name, Vorname und Geburtsdatum. ODER Eintrag in die ausgehangene Anmeldeliste in der Turnhalle

Mit der Teilnahme am Wettkampf wird zugestimmt, dass persönliche Daten für interne Zwecke erfasst werden und im Rahmen der Veranstaltung gemachte Fotos, Filme, etc., sowie Ergebnislisten ohne Anspruch vom Ausrichter veröffentlicht werden können. Weiter wird damit zugestimmt keine Rechtsansprüche und Forderungen an den Ausrichter und dessen Mitarbeiter oder Beauftragte zu stellen, sofern nicht Haftpflicht-Versicherungsansprüche bestehen. Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko.
Während der Veranstaltung obliegt die Aufsichtspflicht aller Starter unter 15 Jahren den Erziehungsberechtigten oder einer von Ihnen bevollmächtigten Begleitperson.
Startberechtigung Wettkampf für Vereinsmitglieder des Turnvereins Ransbach ab dem Jahrgang 2012.
Altersklassen Bambini, Jugend D, C, B, A, Damen/Herren jeweils weiblich / männlich getrennt Änderungen der Startklassen behält sich die Organisationsleitung aufgrund der Voranmeldungen vor. Die Einteilung in die Altersklassen erfolgt entsprechend des Geburtsjahres.

AnmeldeschlussDonnerstag, 25.10.2017 (21:30 Uhr)
StartgebührFür die Teilnahme wird keine Startgebühr erhoben.
VerpflegungGetränke und Essen kann günstig am Büffet erworben werden. Gerne nehmen wir Kuchenspenden entgegen, die uns nach Möglichkeit bitte auch mitgeteilt werden.
ModusDer Wettkampf wird in den Jugendklassen in einer Kombination der drei Disziplinen Seilklettern, Bouldern und Speed durchgeführt.Bei den Altersklassen Damen und Herren entfällt die Disziplin Speed
Seilklettern:Es werden 4 Routen im Toprope geklettert (Flashmodus). Die Routen werden zur Demonstration vorgeklettert.
Bouldern:Es werden 5 Boulder geklettert. Für jeden Boulder hat man 3 Versuche.
Speed:2 Versuche einer Route im Toprope mit Zeitmessung, dabei wird nur die schnellere Zeit gewertet.
EintrittZuschauer sind natürlich kostenlos dabei und auch gerne gesehen.
Zeitplan
10:45 UhrHallenöffnung
11:00 – 11:15 UhrRegistrierung
11:30 UhrBegrüßung und Routendemonstration
12:00 – 17:00 UhrKletterzeit (abhängig von der Teilnehmerzahl) 18:00 Uhr Siegerehrung

Änderungen im Programmablauf aufgrund der Meldungen oder sonstiger unvorhersehbarer Faktoren behält sich die Organisationsleitung vor.

Klettergruppe des TV Ransbach auf der Teufelsley in der Eifel

Klettern für die Seele

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Klettern

Die Klettergruppe in Ransbach ist ein geselliger Haufen.
Verschiedene Charaktere, die alle ein gemeinsames Bestreben haben: „Nach Oben“. Am Wochenende vom 10. – 12. August 2018 trafen sich die Kletterwütigen auf der Teufelslay in der Nähe von
Adenau.
Entgegen des Klischees Kletterer seien allesamt Adrenalinjunkies, war es ein ruhiges, geselliges Wochenende mit Wein, Bier und Würfelspiel für die Älteren und einem lustigen Fantasierollenspiel für die Jugend. Es wurde gemeinsam gegrillt, mitgebrachte Salate und Kuchen wurden genüsslich vertilgt und viel gelacht.
Doch der Sport kam auch nicht zu kurz. Den ganzen Samstag und den halben Sonntag erklommen wir die Teufelslay und forderten unsere Kräfte und Kondition, sowie unseren Mut heraus.
Nichts gefällt dem Kletterer mehr, als eine Route bis zum Ende durchgestiegen zu sein und oben auf dem Fels, die Sonne und den herrlichen Ausblick zu genießen. Das schafft Selbstvertrauen,
Vertrauen in seinen Partner am anderen Ende des Seils und gibt ein unvergleichliches Gefühl von Freiheit.
Auch für die, die bisher weniger am Felsen geklettert sind, aber mehr die Hallen genutzt haben, war das Wochenende eine prickelnde, neue Erfahrung.
Einig waren wir uns beim Abschied alle: „Das muss wiederholt werden!“
Text: Christina Liefke, Fotos: Christian Sturm, Sonja Schweitzer